top of page

Sa., 09. Sep.

|

Verbandslokal ÖVRG

Angewandte Geomantie und Landschaftsmythologie | Werkzeuge und Methoden zur Entschlüsselung des Landschaftsraums

Im Rahmen dieses Seminars lesen wir die Landschaft anhand der Symbolik, der Weltsicht und der Spiritualität der frühen Siedler Wir lassen die Landschaft zu uns sprechen, erkennen ihre tiefe Symbolik und die mythologische Bedeutung für die frühen Bewohner.

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Angewandte Geomantie und Landschaftsmythologie | Werkzeuge und Methoden zur Entschlüsselung des Landschaftsraums
Angewandte Geomantie und Landschaftsmythologie | Werkzeuge und Methoden zur Entschlüsselung des Landschaftsraums

Zeit & Ort

09. Sep. 2023, 09:30 – 10. Sep. 2023, 09:30

Verbandslokal ÖVRG, Kagraner Pl. 40/2, 1220 Wien, Österreich

Über die Veranstaltung

Warum wurden Kirchen, Kapellen, Burgruinen oder Keltenschanzen auf markante, die umgebende Landschaft bestimmende, Hügel gesetzt? Warum gerade dort, an jenem Platz? Welche Rolle spielt die umgebende Landschaft, in die sie eingebettet wurden? Wie ergänzt die umliegende Landschaft diesen Ort? Welche Bedeutung hatte der Ort in früheren Kulturepochen, die den Kirchen, Kapellen, Ruinen oder Schanzen vorausgingen? Wie wurde die Landschaft von den Erbauern gelesen, um genau diesen Platz zu finden?

Wenn wir an diese Fragen mit unserem Verstand herangehen, werden wir Antworten finden, die zu großen Teilen aus einer Rückprojektion unserer heutigen Weltsicht entspringen. Es werden häufig die strategische Position zur Verteidigung der Siedlung oder der gute Überblick zur frühzeitigen Erkennung von Gefahren genannt.

Im Rahmen dieses Seminars gehen wir aber viel tiefer. Wir lesen die Landschaft anhand der Symbolik, der Weltsicht und der Spiritualität der frühen Kulturepochen im Alpenraum. Wir nähern uns den Orten mit ihren Kirchen, Kapellen und Burgruinen und ihren jeweiligen Beziehungen zum umliegenden Landschaftsraum über die matriarchale Mythologie und dem matriarchalen Weltbild der ersten dauerhaften Siedler aus der Jungstein- und frühen Bronzezeit.

Wir lassen die Landschaft zu uns sprechen, so wie sie es einst taten. Wir erkennen die tiefe Symbolik hinter den Landschaftsformationen und ihre mythologische Bedeutung für die frühen Bewohner und warum sie gerade diese Orte für ihre heiligen Feste, Rituale und Sakralgebäude gewählt haben.

Dabei helfen uns unter anderem die Deutungen alter Flurnamen, Sagen, Mythen und Märchen, die Radiästhesie, die Wahrnehmung, das Analoge Denken, Deutung der Kirchenpatrozinien und der Heiligendarstellungen in den Kirchen, Ortsgebundene Folklore und Brauchtum.

Themenfelder und Seminarinhalte

Samstag:

Die Grundzüge der jungsteinzeitlichen Weltsicht

  • Das Matriarchat und seine Kriterien
  • Die Göttin-Spiritualität im Matriarchat
  • Die Gesellschaftsordnung im Matriarchat

Methoden und Werkzeuge zur Entschlüsselung der Landschaft

  • Das Begehen der Landschaft
  • Entdecken von Kult- und Sichtlinien
  • Die Deutung von Flur- und Ortsnamen
  • Die Deutung von Sagen, Mythen und Märchen
  • Die Deutung von Kirchenpatrozinien und kirchlicher Heiliger
  • Erkundung und Deutung von Folklore und Brauchtum
  • Archäologie
  • Radiästhetische Analyse

Sonntag

  • Begehung und Entschlüsselung einer Landschaft (Hafnerberg bei Nöstach in Niederösterreich) unter Berücksichtigung des am Vortag erlernten.

Zeit, Ort und Unterkunft

  • Zeit: Samstag, 9.September 2023 bis Sonntag, 10.September 2023, jeweils 9.30 bis 16:30 Uhr
  • Ort: Samstag: Österreichischer Verband für Radiästhesie & Geobiologie, 1220 Wien, Kagraner Platz 40/2; Sonntag: Exkursion Hafnerberg

Seminarleitung

Anmeldung, Seminargebühr und was du dafür bekommst

  • Normalpreis: Euro 290,--
  • Mitglieder des Österreichischen Verbandes für Radiästhesie und Geobiologie: Euro 260,--
  • Zu-Zweit-Ticket: Wenn du gemeinsam mit deiner Freundin, deinem Freund, deinem Partner oder deiner Partnerin teilnehmen möchtest: Euro 500,--
  • Anmeldungen gleich hier online, oder unter Angabe deiner Kontaktdaten via Email an info@raumundmensch.org
  • Bezahlmöglichkeiten bei Online-Anmeldung:  Kreditkarte, Sofortüberweisung, Paypal, Vorauskasse oder bei  kurzfristiger Buchung auch in bar vor Ort. (Für Vorauskasse oder  Barzahlung beim Bezahlvorgang bitte "Manuelle Zahlung" auswählen)
  • In der Seminargebühr enthalten: Umfangreiches Seminarskriptum, Leihinstrumente- und Gebrauchsmaterial (wenn benötigt), Seminarraum und Verpflegung am Samstag (Bio Snacks zwischendurch - Obst, Kekse, Wasser, Tee und Kaffee)

Tickets

  • Normalpreis

    € 290,00
  • Mitglieder ÖVRG

    Preis für Mitglieder des Österreichischen Verbandes für Geomantie und Radiästhesie

    € 260,00
  • Zu-Zweit-Ticket

    Wenn du gemeinsam mit deiner Freundin, deinem Freund, deinem Partner oder deiner Partnerin teilnehmen möchtest

    € 500,00

Gesamtsumme

€ 0,00

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page