top of page

Sa., 02. Juli

|

Bildungswerkstatt Breitenfurt

Kraft des Ortes - Orte der Kraft

In jedem Landschaftsraum finden wir Orte, deren innewohnenden Kräfte uns berühren und inspirieren. Solche „Orte der Kraft“ sind aus heutiger Sicht magische Naturphänomene, beeindruckende Sakralbauten oder symbolisch bzw. rituell aufgeladene Plätze.

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Kraft des Ortes - Orte der Kraft
Kraft des Ortes - Orte der Kraft

Zeit & Ort

02. Juli 2022, 09:30 – 03. Juli 2022, 17:00

Bildungswerkstatt Breitenfurt, Römerweg 13, 2384 Breitenfurt bei Wien, Österreich

Über die Veranstaltung

Kraftorte und heilige Stätten

In jedem Landschaftsraum finden wir Orte, deren innewohnenden Kräfte   uns berühren und inspirieren. Solche „Orte der Kraft“ sind aus heutiger   Sicht magische Naturphänomene, beeindruckende  Sakralbauten oder   symbolisch bzw. rituell aufgeladene Plätze.

Ursprünglich sind sie jedoch Portale in den geistigen Raum, die   Anderswelt. Orte an denen die Mythologie der früheren Kulturen lebendig   wurde. Sie waren Träger heiliger Atmosphäre an denen ritualmagische   Handlungen zur Unterstützung der Wirkkräfte der Natur vollzogen wurden.   Sie waren Identität stiftende Mitte oder Teil des belebten   Erdorganismus.

Unsere Ahninnen und Ahnen betrachteten die der Erde als ein   lebendiges, spirituelles Wesen. Die Erde war Stammesmutter und Urahnin.   Diese verwandtschaftliche Beziehung der Menschen zur beseelten Natur  und  zu den geistigen Wirklichkeiten bringt eine tiefe Verbundenheit mit  der  großen Mutter Erde mit sich und lässt die schicksalhafte  Verflechtung  von Menschen und Erde wieder bewusst werden.

Das Wort „Heilig“ bedeutet so viel wie „ganz“, „ganz sein“, „heil   sein“. In diesem Sinne wirken heilige Orte noch ganz in ihrer   ursprünglichen Kraft und Qualität. Sie befinden sich in ihrem   archaischen Zustand.

Solche heiligen Stätten können natürliche, von Menschen unberührte,   magische Stätten in der Natur sein, aber auch anthropogene, von  Menschen  mit einer bestimmten Intention erschaffene Räume. Dazu zählen  etwa  einfachen Steinaltäre der frühen Kulturen oder die großen  Kathedralen  gotischer Baumeister. All diese Orte sprechen uns an,  berühren und  inspirieren uns.

Organisation und Ablauf

Am ersten Tag dieses Seminars lernst du anhand von Theorie   und vielen Übungen verschiedene Wahrnehmungstechniken zur Wahrnehmung   der inneren Qualitäten, des Genius Loci, der Chora eines Ortes kennen.   Wir betrachten, was Orte zu Kraftorten, bzw. heiligen Orten macht.   Außerdem gestalten wir in der Gruppe einen Kraftplatz, von der   Zielsetzung bis zur rituellen Einweihung.

Am zweiten Tag besuchen wir vier besondere Kraftorte, um das   Erlernte in der Praxis zu erfahren. Wir besuchen eine heilige Quelle,   einen heiligen Stein, einen heiligen Baum und ein besonderes   Sakralgebäude. Im Zuge der Exkursion zu den Kraftplätzen begleite ich   die Gruppe mit passend zu den Orten ausgewählten Aspekten der   Geomantie.

Dieses Seminar wird Dir unter anderem folgende Fragen beantworten

  • Was ist ein Kraftort?
  • Welche Kräfte wirken an Kraftorten?
  • Welche Faktoren bestimmen einen Kraftort?
  • Was muss ich beachten, wenn ich einen Kraftort besuche?
  • Was macht ein Kraftort mit mir?
  • Wie kann ich einen Kraftort wahrnehmen?
  • Wie kann ich einen Kraftort entschlüsseln?
  • Wie kann ich Kraftorte finden?
  • Wie kann ich meinen eigenen Kraftort gestalten?

Themenfelder  & Seminarinhalte

Tag 1: Samstag, 2.7.2022, 9:30 bis 17.00 - Theorie und Übungen in der Gruppe -

Kultplätze und Kraftorte

  • Mythische, energetische und sakrale Ebenen von Orten der Kraft
  • Die Drei-Welten-Lehre
  • Geomantische Ebenen und Strukturen an Orten der Kraft (die physische, die ätherische und die geistige Ebene)
  • Das Ortsbewusstsein (Ort und Gedächtnis)
  • Von magischen Stätten in der Natur bis zu sakralen Gebäuden

Zugänge zur Anderswelt

  • Der heilige Ort und der Geist des Ortes
  • Der Heilige Ort als Sitz der Ahnen
  • Der Heilige Ort als Inkarnationsort / Kinderherkunftsort

Kraftorte erleben

  • Die lebendige Landschaft erfahren
  • Die Wahrnehmung der Ortskräfte (Wahrnehmungstechniken und -methoden)
  • Öffnen und Wahrnehmen von Kraftorten
  • Einen Kraftort/heiligen Ort für sich selbst erschaffen und gestalten

Tag 2: Sonntag, 3.7.2022, 9:30 bis 17.00 - Exkursion zu Kraftorten* -

  • Kinderherkunftsorte:

- Heiliger Stein: Mutterstein am Gaisberg bei der Burgruine Merkenstein

- Heilige Quelle: Quellheiligtum Antoniusbründl bei Pottenstein

  • Heiliger Baum: Herrgottsbuche im Kalkgraben bei der Burgruine Merkenstein
  • Anthropogene Kraftorte:

- Sakralgebäude: Dom zu Wiener Neustadt

Impressionen zu vorangegangenen Veranstaltungen:

https://www.raumundmensch.org/kraft-des-ortes-08-21

Zeit und Ort

  • Zeit: Samstag, 2.7.2022 bis Sonntag, 3.7.2022, jeweils 9.30 bis 17.00 Uhr
  • Orte:  Samstag: Seminarraum in der Bildungswerkstatt Breitenfurt, Römerweg 13,  2384 Breitenfurt bei Wien, Sonntag: Besuch der verschiedenen Kraftorte

Seminargebühr und was du dafür bekommst

  • Normalpreis: Euro 290,--
  • Mitglieder des Österreichischen Verbandes für Radiästhesie und Geobiologie: Euro 260,--
  • Zeitticket für Teilnahme mit Partner bzw. Partnerin: Euro 230,--
  • In  der Seminargebühr enthalten: Zertifikat, umfangreiches Seminarskriptum,  Leihinstrumente (Rute, Polarisationsring, Markierungsmaterial, etc.),  Seminarraum und Verpflegung (Bio Snacks zwischendurch - Obst, Gemüse,  Kekse -, Wasser, Tee und Kaffee)
  • Bezahlmöglichkeiten:  Kreditkarte, Sofortüberweisung (Klarna), Paypal, Vorauskasse oder bei  kurzfristiger Buchung auch in bar vor Ort. (Für Vorauskasse oder  Barzahlung beim Bezahlvorgang bitte "Manuelle Zahlung" auswählen)

Tickets

  • Normalpreis

    € 290,00
    Verkauf beendet
  • Mitglieder ÖVRG

    Preis für Mitglieder des Österreichischen Verbandes für Geomantie und Radiästhesie

    € 260,00
    Verkauf beendet
  • Partnerticket

    Preis für das Zweitticket bei Teilnahme mit Partnerin bzw. Partner

    € 230,00
    Verkauf beendet

Gesamtsumme

€ 0,00

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page