top of page

Sa., 15. Apr.

|

Bildungswerkstatt Breitenfurt

Der Drache | Symboltier der Göttin und archaisches Symbol für die Macht der Elemente in der Natur

Der Drache wurde erst mit dem Christentum zum allgemeinen Symbol für „das Böse“ schlechthin. Für vorchristliche Kulturen war der Drache ein archaisches Symbol für die Mächte der Elemente der Natur, die wiederum Ausdruck des Bewusstseins der großen Urgöttin waren

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Der Drache | Symboltier der Göttin und archaisches Symbol für die Macht der Elemente in der Natur
Der Drache | Symboltier der Göttin und archaisches Symbol für die Macht der Elemente in der Natur

Zeit & Ort

15. Apr. 2023, 09:30 – 16. Apr. 2023, 16:30

Bildungswerkstatt Breitenfurt, Römerweg 13, 2384 Breitenfurt bei Wien, Österreich

Gäste

Über die Veranstaltung

Inhalte und Ablauf 

Der Drache wurde erst mit dem Christentum zum allgemeinen Symbol für „das Böse“ schlechthin. Für vorchristliche Kulturen war der Drache ein archaisches Symbol für die Mächte der Elemente der Natur, die wiederum Ausdruck des Bewusstseins der großen Urgöttin waren. So wurden der Drache zu einem der zentrale Symboltiere der großen Göttin. Er steht unter anderem für ihre Schöpferkraft, für Verjüngung, Transformation und Wandel und den ewigen Zyklus von Werden, Sein, Vergehen und Wiederkehr.

An Orten, an denen sich der Drache zeigt, darf orakelt werden - wie im alten Delphi. In besonderen Hügelketten erkennen wir den liegenden Drachen. Die Rücken solcher Hügelketten markieren die alten Drachenwege. Drachennester sind die Jungbrunnen Gaias. Der Flussdrache, der durch seine Landschaft mäandert, spendet ihr Fruchtbarkeit und Lebenskraft.

Im Lauf der Zeit wurden aus Drachennestern griechische und römische Tempel, christliche Kirchen und Wallfahrtsorte. Die Drachenwege entwickelten sich zu Pilgerrouten zu diesen heiligen Plätzen und auf alten, vorchristlichen Orakelplätzen finden wir heute Georgs- oder Michaelskirchen.

Tag 1

Am ersten Tag lernen wir über das Symbolbild des Drachens die Urkraftebene der Erde kennen. Wir lernen, über Landschaftsformationen, Flurnamen, Kirchenpatrozinien, Mythen, Sagen und Märchen die unterschiedlichen Drachenqualitäten erkennen. Wir werden unter anderem darüber sprechen, wie sich Drachennester anfühlen und wo wir sie finden können, wie wir Urkraftquellen wahrnehmen und entdecken können, wo die alten Drachenwege verlaufen und was es mit den Orakelplätzen auf sich hat.

Tag 2

Am zweiten Tag werden wir einen alten Drachenweg begehen, der mit dem Vordringen des Christentums zu einem berühmter Pilgerweg geworden ist. Er führt uns zu einem vorchristlichen Steinheiligtum und Urkraftquelle. Wir streifen einen alten Orakelplatz und nehmen, durch angeleitete Wyda-Übungen die pulsierende Lebenskraft in uns auf. Dabei begleite ich euch mit vielen, zu den Orten passenden, abwechslungsreichen Aspekten der Geomantie.

Themenfelder und Seminarinhalte

  • Die Schlange, der Drache – Symboltiere der Göttin und der Macht der Elemente
  • Der Drache in Mythen, Sagen und Märchen
  • Die großen Ströme – die Wasserdrachen Europas
  • Der Drache und Orakelplätze
  • Drachenwege und Pilgerpfade
  • Drachennester und Urkraftquellen
  • Georg und Michael – die Drachentöter
  • Geomantische Wanderung entlang eines Drachenweges

Zeit, Ort und Unterkunft

  • Zeit: Samstag, 15.4.2023 bis Sonntag, 16.4.2023, jeweils 9.30 bis 16.30 Uhr
  • Ort: Bildungswerkstatt Breitenfurt, Römerweg 13, 2384 Breitenfurt bei Wien, Österreich
  • Unterkunft im Ort - wenn benötigt: Gasthaus Kühmayer

Seminarleitung

Anmeldung, Seminargebühr und was du dafür bekommst

  • Normalpreis: Euro 290,--
  • Mitglieder des Österreichischen Verbandes für Radiästhesie und Geobiologie: Euro 260,--
  • Begleitperson : Rabattierter Preis für eine Begleitperson ab dem zweiten Ticket: Euro 230,--
  • Anmeldungen gleich hier online, oder unter Angabe deiner Kontaktdaten via Email an info@raumundmensch.org
  • Bezahlmöglichkeiten  bei Online-Anmeldung:  Kreditkarte, Sofortüberweisung, Paypal,  Vorauskasse oder bei  kurzfristiger Buchung auch in bar vor Ort. (Für  Vorauskasse oder  Barzahlung beim Bezahlvorgang bitte "Manuelle Zahlung"  auswählen)
  • In der Seminargebühr enthalten: Umfangreiches  Seminarskriptum, Seminarraum und  Verpflegung (Bio Snacks zwischendurch - Obst, Kekse, Wasser, Tee und  Kaffee)

Tickets

  • Normalpreis

    € 290,00
  • Mitglieder ÖVRG

    Preis für Mitglieder des Österreichischen Verbandes für Geomantie und Radiästhesie

    € 260,00
  • Begleitperson

    Rabattierter Preis für eine Begleitperson ab dem zweiten Ticket. (Normalpreis für das erste Ticket, Preis für die Begleitperson ab dem zweiten Ticket)

    € 230,00

Gesamtsumme

€ 0,00

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page