Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Internationaler Frühjahrskongress 2021 – ACHTUNG NEUER TERMIN!!! Pfingsten 22.5. bis 24.5.2021

22. Mai 2021, 11:00 - 24. Mai 2021, 12:00

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bzw. Kennenlernen! Es können auch gerne einzelne Vorträge besucht werden.

 

INTERNATIONALER FRÜHJAHRSKONGRESS –

Spital/Pyhrn 22.05. – 24.05.2021

Hier geht es zum Anmeldeformular!

Kongressanmeldung

 

Samstag, 22. Mai 2021

 11.00 Uhr Eröffnung des Frühjahrskongresses

 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Swantow auf Rügen, eine geomantische Betrachtung in Wort und Bild.

Katrin Möller-Lazarus, Stralsund, Deutschland

Ich lebe berufsbedingt seit geraumer Zeit in Stralsund, dem Tor zu Rügen. Während meiner Freizeit war das Schönste für mich, durch Rügen zu radeln, vor allem nach der Wende auf Fahrradwegen. Ich entdeckte Weiher und erfuhr, dass es Todeslöcher sind, “Augen der Erde”. Außerdem lernte ich Hügel- und Großsteingräber kennen. Das beeindruckte mich sehr und so kam es, dass Eike Hensch mich mit Johanna Markl bekannt machte.

Sie führt ein Institut für Geomantie. Ich machte bei ihr eine Ausbildung, während dessen ich diese Arbeit über den kleinen Ort Swantow schrieb. Es bereitete mir viel Freude.

12.30 Uhr Mittagessen

 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr

„Die heilenden Energien des Waldes“ (Bewusstes, nachhaltiges Leben mit der Natur)  

Werner Buchberger, Schalchen, www.waldbaden-heilenergie.at

 Wald und Gesundheit ist mittlerweile ein Trend. Diese Gesundheitsbewegung findet immer mehr Anhänger. Durch das Eintauchen in die reine Energie des Waldes erleben wir eine Rückbesinnung zu den eigenen Wurzeln, Reinigung unseres feinstofflichen Körpers und heilende Erfahrungen. Über das bewusste Verwurzeln-Atmen-Verbinden, Fühlen und Loslassen, beginnt die heilsame Kommunikation des feinstofflichen Körpers mit den Bäumen. Waldbaden nach meiner Methode ist eine Verbindung in der Natur mit Bäumen, in der durch Achtsamkeit und bewusster Kommunikation mit all deinen Zellen und über deinen feinstofflichen Körper Heilung geschieht. Man öffnet sich sozusagen durch die innere Wahrnehmung für die eigenen Selbstheilungskräfte. „Die Energie folgt der Aufmerksamkeit“. Der Wald macht uns gesünder, glücklicher und stärkt unsere Abwehrkräfte. Ich bin überzeugt, dass wir den Zugang zu den positiven Eigenschaften des Waldes und des Holzes auch über unsere Sinne, als sogenanntes Wohlfühlerlebnis beurteilen sollten. Die Energien des Holzes in unseren Wohnräumen spüren und ihre verschiedenen positiven Eigenschaften dieses Naturproduktes auf unser Wohlbefinden wirken zu lassen, ist ein wichtiger Trend, der gerade den Bedürfnissen der heutigen Zeit nach Natürlichkeit entspricht. Meine Meinung ist, dass nicht nur Bäume, sondern auch der Rohstoff Holz sehr viele natürliche Informationen speichert. Holz ist daher ein lebendes Material, voller Informationen, welches wir nutzen sollten.

 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Hole die heilenden Energien des Waldes zu dir nach Hause!

Ing. Mag. Xaver Brühwasser, Braunau, www.bruehwasser.at

Dem Thema Holz und Gesundheit sowie natürliches Wohnen widmet sich Xaver Brühwasser, der sich speziell mit den Fragen Schlafplatz und Betten, die auf die jeweilige Persönlichkeit abgestimmt sind, beschäftigt. Er testet diese je nach Holzart und Bauweise individuell, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Im Laufe seiner 30-jährigen Praxis auf diesem Gebiet und vielen Schlafplatzuntersuchungen, zeigte sich immer wieder der Einfluss verschiedener Materialien auf unser Wohlbefinden und somit auf unsere Gesundheit. Da die menschliche Regulationskraft durch verschiedene Stressfaktoren auch während des Schlafes beeinträchtigt wird, ist unser Schlafplatz einer der wichtigsten Faktoren für eine blühende Gesundheit. Die verschiedenen Bettmaterialien, Bettgestelle, Polster, Matratzen u.a. werden durch Austesten und deren Auswirkung auf die „Lebensenergie Aura“ gezeigt.

 17.30 Uhr

Seelen Navigator: Wie unsere Seele durch das Leben navigiert

Dr. Yvonne Rutka, Wien, Lebensphilosophin, www.seelennavigator.at

Lernen wir wieder, bewusst auf unser Herz und unsere Seele zu hören, sowie uns mit der göttlichen Energie aufzufüllen, damit wir den Alltag einfacher und leichter meistern. Wir sind göttliche Wesen in einem menschlichen Körper. Um mit unserer Seele in Kontakt zu treten, ist es wichtig, uns selbst bewusst wahr zu nehmen. Dies geschieht, indem wir uns selbst im Körper spüren, auf unser Herz hören und unsere Gefühle und Emotionen, also Schwingungsenergien, bewusst erleben. In diesem Vortrag gibt uns Dr. Yvonne Rutka (Lebensphilosophin) Infos, Tipps und Übungen an die Hand, um bewusster und einfacher im Einklang mit Körper, Geist und Seele unser Leben und speziell unseren Alltag zu meistern. Im Hier und Jetzt in der Ganzheit zu sein.

 18.30 Uhr Abendessen

 20.00 Uhr

Musikalischer Abendgestaltung,

Thomas Bonneß, Shiatsu Praktiker, Musiker, Maya-Experte, www.thomas-bonness.at

Singen hebt unser Energiefeld, macht Freude und bringt unseren Körper zum Schwingen. An diesem Abend animiert uns Thomas zum Mitsingen. Singen öffnet unser Herz und bewirkt, dass der Körper sich selbst wieder ins Gleichgewicht bringt.

Durch das Mitsingen der speziell von Thomas ausgewählten Lieder, Melodien und Mantren aus aller Welt bringen wir unseren Geist zur Ruhe und unseren Körper in erhöhte Schwingung. Das bringt unser gesamtes Sein wieder in unsere Mitte und führt uns zu mehr Harmonie und Wohlbefinden.

 Sonntag 23. Mai 2021

9.00 Uhr Diverses

9.30 Uhr bis 10.00 Uhr

Freudige Bewegung steigert die Glückshormone, die Spannkraft, die Merkfähigkeit, uvm.

Gerti Schindler, Wien

Sich bewegen setzt Endorphine (Glückshormone) frei, spezielle kinesiologische Übungen steigern das Merkvermögen und die Aufnahmefähigkeit. Mobilisation aktiviert die Spannkraft im Körper.

All das und noch viel mehr möchte ich Euch in meiner „Bewegungsstunde“ anbieten. Es sind auch Übungen für Bewegungsmuffel auf Lager. Seid neugierig und kommt!

10.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Von der Wünschelrute bis zur modernen Lecher – / H3 – Antenne, von der Magie zur Physik

DI Willi Geib, Unterschleißheim, Deutschland

„Zufällig“ kam ich vor 20 Jahren mit der Radiästhesie in Kontakt.  Als Ingenieur hatte ich keine Erklärung und damit auch kein Verständnis für die (für mich) unbegreiflichen Phänomene …

Doch nach dem ersten erlebten Ruten-Ausschlag war das Interesse an der Radiästhesie geweckt, ich lernte Funktions-Prinzipien, Resonanz-Systeme, Wünschelrute als Antenne, Grifflängentechnik, Lecher- Leitung, H3- Antenne   – und auch die (widersprüchlichen) Ergebnisse wissenschaftlicher Untersuchungen kennen.

Der Vortrag zeigt anhand historischer Dokumente und konkreter Anwendungs-Beispiele die komplexen Zusammenhänge, die außergewöhnlichen Möglichkeiten und damit auch die Faszination der Radiästhesie.

Absolut notwendig ist die präzise Fragestellung und die folgerichtige, konsequente Umsetzung von Maßnahmen im Bedarfsfall.

Dies wird in experimenteller Beweisführung anschaulich dargestellt.

 12.30 Uhr Mittagessen

 14.00 Uhr 16.30 Uhr

 Bewusstsein erschafft Realität

Prof. DI Dr. Jörg Purner, Tirol

Wie entsteht eigentlich die Welt, die wir realisieren? Gewöhnlich sind wir uns nicht bewusst, dass Bewusstsein wie ein „Realitätsschalter“ funktioniert, mit dessen Hilfe wir die Wirklichkeit erschaffen, die uns in den Sinn kommt. Und es liegt in der Natur der Sache, dass durch unterschiedliche Bewusstseinszustände und geistigen Einstellungen, verschiedene Realitäten entstehen. Dies gilt nicht nur für „Normalsterbliche“ oder Menschen, die sich Wissenschaftler nennen. Auch die Wirklichkeit, auf die sich Rutengänger und Pendler beziehen, folgt dieser Spielregel und entsteht auf diese Weise. Der Vortrag ist dafür gedacht, in diese Thematik einzuführen, um sich darüber klar zu werden, dass Bewusstsein im Zusammenhang dessen, was wir als Realität bezeichnen, eine Bedeutung zukommt, derer wir uns gewöhnlich nicht bewusst sind. Die Einsichten, über die berichtet wird, beruhen auf phänomenologischen Forschungen des Vortragenden, also nicht nur auf theoretischen Überlegungen, sondern praktischen Erfahrungen. Möglicherweise können sie radiästhetisch Arbeitende Orientierungshilfe sein, sich bewusst zu machen, welcher Art und Beschaffenheit die ortsspezifischen Feldmuster sind, die sie aufspüren. Vielleicht lässt sich dadurch sogar die Frage, wie wirklich die Wirklichkeit eigentlich ist, die sich ihrer Fühligkeit erschließt, durch eigene Einsicht und Selbsterkenntnis beantworten.

 17.00 Uhr

Wenn die Vorfahren funkten…

Ewald Kalteiss, Prien, Deutschland, www.kalteiss.de

Austausch von Information über große strecken, wo kein optischer Kontakt möglich ist, war schon immer ein Wunsch der Menschen.

Kontakt zu halten mit jemand, der uns am Herzen liegt oder Nachrichten zu übermitteln, die für andere wichtig sind, eine menschliche Notwendigkeit. Welche Sende- und Empfangstechnik ist geeignet?

Wie können wir sie aufrechterhalten? Welche Kulturen hatten sich vor unserer Zeit damit beschäftigt?

Haben die Griechen diese Technik nicht beherrscht und mussten den Marathonläufer losschicken? Wir werden sehen.

 18.30 Uhr Abendessen

 20.00 Uhr

Musikalische Weltreise mit verschiedenen Instrumenten und gemeinsames Trommeln.

 Joe Haunlieb, Gerersdorf, www.picbox.net/joe

Musikalische Weltreise mit verschiedenen Instrumenten und gemeinsames Trommeln.

Unsere Bitte an alle Besucher und Referenten – Musikinstrumente mitbringen. Wir freuen uns auf gemeinsames Musizieren.

Anschließend Gemütliches Beisammensein

Montag 24. Mai 2021 

7.00 Uhr Morgenwanderung auf der kleinen Wurberg-Runde!

9.00 Uhr Allgemeines, kleine Morgenmeditation mit Marlene Geib

9.45 Uhr bis 12.45 Uhr

 mit einer halben Stunde Pause

Erfahrungen eines Rutengängers

Prof. Eike Hensch, Nienburg, Deutschland www.hensch-geomantie.de

Wenn man lange genug auf dieser Welt gelebt hat, hat man natürlich auch allerhand erlebt. Und wenn gar Ärzte sagen, dass ich auf einer Wasserader läge und einen Wünschelrutengänger suchen sollte, wird man hellhörig und greift selber zu diesem Werkzeug. Nach einer Ausbildung zur frequenzgenauen Radiästhesie eröffnete sich eine Welt. Nun ist Forschung an diesem Thema angesagt und man begegnet Phänomen, die dann erst wie selbstverständlich und logisch erscheinen. Gerade auf dem Gebiet der medizinischen Radiästhesie spielt das ein Rolle und wenn man erst einmal einen Blick in die Hahnemann’sche Homöopathie geworfen hat, kann man sich eigentlich nur noch freuen.

In dem Vortrag geht es nicht um abgedroschenes Stroh des allgemeinen Rutengehens, sondern um Erkenntnisse, dass das Wesen des radiästhetischen Arbeitens durch Neugier geprägt ist.

12.45 Uhr Verabschiedung, Schlusswort

13.00 Uhr Ende der Veranstaltung – Mittagessen

Programmänderungen vorbehalten.

Die Durchführung der Veranstaltung erfolgt nach den geltenden Richtlinien der Bundesregierung.

Sollte die Veranstaltung wegen zu dem Zeitpunkt geltenden Verordnungen abgesagt werden müssen, werden Anzahlungen rückerstattet.

 

Kongresshotel: Hotel Freunde der Natur

4582 Spital/Pyhrn, Wiesenweg 7

Tel.: +43(0)7563/681

Fax: +43(0)7563/681400

hotel.freunde.der.natur@netway.at

www.naturfreundehotel.at

 

Wir ersuchen um schriftliche Anmeldung. Die Kongressgebühren entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular. Dieses wird in der nächsten Woche auf der Homepage gestellt.

Die Anmeldungen sollten so bald wie möglich mit dem Anmeldeformular bei uns einlangen. Die Reservierung der Unterkünfte erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung und nach erfolgter Einzahlung der Kongressgebühr auf unser Konto bei der BAWAG.

IBAN AT65 1400 0058 1091 0870, BIC BAWAATWW

Wir ersuchen die Kongressteilnehmer, die Zahlungsbestätigung bei ihrer Ankunft im Kongressbüro vorzuweisen.

Der Pensionspreis ist in der jeweiligen Unterkunft selbst zu begleichen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Rosa Schwarzl +43(0)676/37 39 390

Verband +43(0)1/408 18 83

ÖSTERREICHISCHER VERBAND FÜR

RADIÄSTHESIE &GEOBIOLOGIE

1160 Wien, Koppstrasse 89-93/3/2

+43(0)676/37 39 390, +43/0)1/408 18 83

www.radiaesthesieverband.at

shop.radiaesthesieverband.at

info@radiaesthesieverband.at
BAWAG  IBAN: AT651400005810910870   BIC: BAWAATWW

 

Details

Beginn:
22. Mai 2021, 11:00
Ende:
24. Mai 2021, 12:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Österreichischer Verband für Radiästhesie&Geobiologie
Telefon:
0043(0)14081883
E-Mail:
info@radiaesthesieverband.at
Website:
www.radiaesthesieverband.at

Weitere Angaben

Der Veranstalter
ÖVRG
Veranstalter Tel.
+ 43(0)1/408 18 83
Veranstalter E-Mail
info@radiaesthesieverband.at
Veranstalter Website
www.radiaesthesieverband.at

Veranstaltungsort

Hotel Freunde der Natur
Wiesenweg 7
Spital am Pyhrn, Oberösterreich 4582 Österreich
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
+43(0)7563 681
Website:
www.naturfreundehotel.at