Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Internationaler Kongress 2022, Referenten E.Kalteiss, S.Biegler, J.Haunlieb, G.Schindler, E.Hensch, A.Zenz, M.Gaille, St.Leiter, F.Huppmann, L.Rodharth,J.Purner, V.Sehorst

10. Juni 2022, 15:30 - 12. Juni 2022, 15:00

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bzw. Kennenlernen! Es können auch gerne einzelne Vorträge besucht werden.

Zur Kongressanmeldung


Freitag, 10. Juni 2022

15.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Bäume und deren mantische Aspekte
Ewald Kalteiss, Prien, Deutschland, https://www.kalteiss.de/, kalteiss@t-online.de

Baumarten unterscheiden sich nicht nur durch das unterschiedliche Holz, sondern auch bei der Zuordnung der Planeten, der Elemente, der Wurzeltypen, der Geschlechtlichkeit und der Mythologie, die sie umgeben. All dies ist ein Teil der Bedeutung und Wirkung der Bäume. Daraus folgt auf der mantischen Ebene: Können wir aus den Bäumen Informationen vor, zurück und für die Gegenwart gewinnen? Auch der radiästhetische Bereich wird mit Einstellungswerten für die Lecher- bzw. H3-Antenne beschrieben, und auch die Grifflängen der KR50. Hölzer haben auf uns sehr differenzierte Einwirkungen. Wie lösen wir das Problem, wenn unterschiedliche Energien von unterschiedlichen Hölzern gleichzeitig, bzw. nacheinander benötigt werden?

16.30 Uhr Pause

17.00 Uhr bis 18.15 Uhr
Intuitive Wassersuche
Simone Biegler, www.kaffeeprojekt.com

Simone Biegler ist Obfrau des Vereins „NGO Gertrud, Verein zur Förderung von Wasserprojekten“, und CEO von Meicoffee.
Im Jahre 2017 hatte sie die Gelegenheit, durch eine österreichische Wasserfirma, die in Tansania tätig ist, bei den Wassersuchen der tansanischen Regierung teilzunehmen. Da sie sehr erfolgreich war, wurde sie danach noch öfters bei Wassersuchen in Afrika eingesetzt, dadurch konnte sie das Land sehr umfassend kennenlernen. Ende 2017 hat sie den Verein „NGO Gertrud, Verein zur Förderung von Wasserprojekten“ gegründet, mit dem sie Wasserprojekte in Afrika unterstützt. 2019 kam dann noch der Kaffeehandel „Meicoffee“ dazu, mit dem sie Kaffee aus Tansania bezieht – und dadurch den Verein NGO Gertrud auch unterstützen kann. Nachzulesen auf www.kaffeeprojekt.com. Ihre gesamte Tätigkeit der letzten Jahre beruht sehr stark auf ihrer eigenen Intuition. Eine starke Anbindung an die Intuition ist besonders bei der Wasser- und Störfeldanalyse sehr wichtig. Daher möchte sie ihre Kenntnisse über Intuition und intuitive Wassersuche mit vielen Menschen teilen. In ihrem Vortrag teilt sie ihren Zugang zur Intuition und wie jeder Mensch intuitiv Wasser suchen kann.

18.30 Uhr Abendessen

20.00 Uhr
Gemütliches Zusammensein
Joe Haunlieb, Gerersdorf, www.picbox.net/joe
Joe bringt auch viele selbstgebaute Musikinstrumente mit und freut sich sehr, wenn diese neue Besitzer finden. Auch für Künstler war das letzte Jahr eine sehr schwierige Zeit.
Unsere Bitte an alle Besucher und Referenten – Musikinstrumente mitbringen. Wir freuen uns auf gemeinsames Musizieren.

Samstag, 11. Juni 2022

9.00 Uhr Eröffnung des Kongresses

9.30 Uhr bis 10.00 Uhr
Mens sana in corpore sano („ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“)
Gerti Schindler, Wien

Diese Beobachtung hat sie schon als junge Sportlehrerin und Betreiberin eines der ersten Fitnessstudios in Wien gemacht. Die eifrigsten Kunden waren durch die Bank erfolgreiche Geschäftsleute und Manager. Unter anderem auch die stets sehr aktive Präsidentin Rosa Schwarzl! Viele Studien beweisen, dass Bewegung nicht nur den Körper fit und gesund hält, sondern auch die Gehirntätigkeit positiv beeinflusst. Nach stundenlangem Sitzen bei interessanten Vorträgen, tut Bewegung allen gut! Freuen Sie sich daher auf: Entspannungs-, Koordinations- und Faszienübungen! Ich freue mich auf Sie!

10.15 Uhr bis 11.15 Uhr
Aus dem Erfahrungsschatz radiaesthetischer Grundstücks- und Hausbegehungen
Eike Hensch
.
Es zeigt sich nach langer Praxis, dass jede radiaesthetische Beratung oder Begehung von Grundstücken und Hausuntersuchungen unterschiedliche Herangehensweisen erfordern. In meinen Ausführungen möchte ich beispielhaft zeigen was sinnvoll ist, eventuell auch vernachlässigbar sein kann. Oder gar außerordentlich wichtig ist. Das soll nicht ausschließen, dass ein „Störer“, der als solcher radiaesthetisch ermittelt wird, auch Bedeutung für den betroffenen Menschen hat. So werden häufig auch geistig / seelische Phänomene angesprochen.

11.15 Uhr Pause

11.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Druiden, Hexen & Zauberer
Alfred Zenz, Grambach, https://seelengaertner.at, alfred.zenz@seelengärtner.at

Wer waren die „auf Besen reitenden Hexen“, die so gefürchtet waren, dass sie im Mittelalter zu Tausenden zum Tode verurteilt wurden? Wer waren die Druiden, die „Baum-Weisen“, die mit den Bäumen sprechen konnten und à la Miraculix heilkräftige Zaubergetränke brauten? Waren ihre magischen Riten und Zaubersprüche wirklich nur reiner Aberglaube, wie die moderne Wissenschaft uns das gerne glauben lässt oder hatten sie tatsächlich Macht und Heilkraft?
In diesem Vortrag gebe ich einen Einblick in das vergessene Wissen der Heilkundigen unserer keltisch-germanischen Vorfahren: Wer sie waren, welche Fähigkeiten sie hatten und warum wir durch unsere christlichen Feste noch immer tief mit ihnen verbunden sind. Lass Dich verzaubern und komm mit auf eine Reise in eine Zeit, wo magische Wesen aus Mythen und Märchen noch erfahrbare Realität waren und Wälder als heilige Orte verehrt wurden!

12.30 Uhr Mittagessen

14.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Heilpendeln
Margareta Gaille-Würmli

Was ist Heilung mit dem Pendel? Schwingungen entfernen oder hinzufügen – Impulse setzen – Rückführung auf den Weg der Seele – karmische Belastungen auflösen. Schwingungsübertragung mit verschiedenen Pendeln auf verschiedene Arten und verschiedene Ziele lässt sich erarbeiten und üben. Die Pendelarbeit verändert unser Weltbild und lässt unsere Fähigkeiten und unsere Aufgabe bewusst werden. Durch die Praxis und das Ausprobieren von Möglichkeiten wächst das Vertrauen. Wir decken auf, was uns an guten Resultaten hindert. Bei der mehr technischen Pendelarbeit benutzen wir Hilfsmittel aus der Radionik: Es gibt bei den Pendeln eine Menge von Formenstrahlern, die von Wissenden hergestellt worden sind; unter anderen den Osiris-Isis-Pendel, den Mer-Isis-Pendel und das RN-Pendel. Das RN-Pendel ist geladen – also können wir auch ein Pendel laden, zum Beispiel mit einem Medikament. Hilfe und Veränderung in schwierigen Situationen kann das Zeichnen von Raten – Strichcodes – auf Papier bringen. Heilpendelnd Warzen entfernen – anregend ist der Hinweis eines französischen Pendlers. Ein eigenes Spiralpendel herzustellen ist ganz einfach.Nach der mehr technischen Pendelarbeit mit Hilfsmitteln, öffnen wir uns den Angeboten der geistigen Welt. „Heilpendeln in der Matrix“ titelt Anna-Maria Winklehner ihr Buch. Mit ihrer Vorgehensweise dürfen wir uns selbst in den Strom der heilenden Schwingungen stellen und uns heilen lassen.

16.00 bis 17.30 Uhr
Göbleki Tepe – die ältesten Sakralbauten der Menschheit. Ein Reise- und Erfahrungsbericht
Stephan Leiter, https://www.raumundmensch.org/, info@raumundmensch.org

Der Göbekli Tepe ist die höchste Erhebung eines Höhenrückens und liegt in der heutigen Türkei nahe der Stadt Sanliurfa, an der Grenze zu Syrien ca. 200 km östlich des Euphrats.
Die Bedeutung dieses Ortes für die Entwicklung der Menschheit wurde erst 1994 durch den Archäologen Klaus Schmid entdeckt. Im Zuge der Ausgrabungskampagnen der folgenden Jahre kamen die ersten sakralen Bauten der Menschheit ans Licht.
Diese monumentalen Bauwerke haben kreisförmige- bzw. ovale Grundrisse mit Durchmessern zwischen 10 und 30 Metern, sind ummauert und haben innen eine an der Mauer entlang umlaufende Bank. In regelmäßigen Abständen sind die Mauern und Bänke von mächtigen, T-förmigen Pfeilern unterbrochen. In der Mitte jeder Anlage steht immer prominent ein Paar dieser bis zu 6 Meter hohen und 20 Tonnen schweren Pfeiler, die noch einmal mächtiger und üppiger dekoriert sind als die umlaufenden Pfeiler.
Die ältesten bisher ausgegrabenen Schichten am Göbekli Tepe werden in das 10. Jt. vor unserer Zeitrechnung datiert, sind also an die 12.000 Jahre alt. Sie entstanden in der vorkeramischen Jungsteinzeit. Zum Vergleich: Stonehenge wurde vor etwa 4.000 Jahren errichtet, die megalithischen Tempel in Malta vor etwa 5.000 Jahren.
Das türkische Wort „Göbek“ bedeutet so viel wie „Nabel“ oder „Bauch“ und das Wort „Tepe“ bedeutet „Hügel“ oder „Berg“. Der Göbekli Tepe ist also der „Nabel-Hügel“ oder der „Bauch-Berg“. Bis in die Gegenwart ist der Ort eine heilige Stätte geblieben. Auf dem höchsten Punkt steht heute noch immer ein alter Maulbeerbaum. Der Baum war und ist immer noch ein Wunschbaum, ein Wallfahrtsort für die Menschen der Gegend. Die Menschen übergeben den Zweigen des Baumes, also dem Wind bzw. indirekt den höheren Mächten und Wirkkräften der Natur ihre Wünsche.
Der Vortrag beleuchtet neben dem historischen Kontext der Ausgrabungen auch die tiefgehende Symbolik und die mögliche Bedeutung der Figurinen sowie der unterschiedlichen Reliefs, mit denen die monumentalen Pfeiler geschmückt sind. Sie geben uns Hinweise über die Beweggründe für den Bau und Zweck dieser Anlagen und die Spiritualität der Erbauer und Nutzer dieser Orte.

18.00 Uhr Abendessen

20.00 Uhr
Konzert mit Florian Huppmann und Lukas Rodharth
www.kunstwerkstatt-huppmann.at, office@huppmann.at

Lukas und Florian singen gerne Wienerlieder, aus ganz einfachen Gründen: Die musikalischen Nummern sind schwungvoll, wir verstehen sie ohne Sprachstudium und man kann mit ihnen auch mal zurück beißen. Wir bringen am liebsten unter anderem, die humorvollen Lieder von Georg Kreisler, wieder oder besser gesagt immer noch aktuell und voller Lebensweisheiten.
https://www.youtube.com/watch?v=54cC4rXJdRE

Sonntag, 12. Juni 2022

7.00 Uhr Morgenwanderung

9.00 Uhr Allgemeines, kleine Morgenmeditation

9.30 Uhr bis 10.30 Uhr
Bewusstsein erschafft Realität
Univ.Prof.Dr.Dipl.Ing. Jörg Purner, Tirol

Wie entsteht eigentlich die Welt, die wir realisieren? Gewöhnlich sind wir uns nicht bewusst, dass Bewusstsein wie ein „Realitätsschalter“ funktioniert, mit dessen Hilfe wir die Wirklichkeit erschaffen, die uns in den Sinn kommt. Und es liegt in der Natur der Sache, dass durch unterschiedliche Bewusstseinszustände und geistigen Einstellungen, verschiedene Realitäten entstehen. Dies gilt nicht nur für „Normalsterbliche“ oder Menschen, die sich Wissenschaftler nennen. Auch die Wirklichkeit, auf die sich Rutengänger und Pendler beziehen, folgt dieser Spielregel und entsteht auf diese Weise. Der Vortrag ist dafür gedacht, in diese Thematik einzuführen, um sich darüber klar zu werden, dass Bewusstsein im Zusammenhang dessen, was wir als Realität bezeichnen, eine Bedeutung zukommt, derer wir uns gewöhnlich nicht bewusst sind.
Die Einsichten, über die berichtet wird, beruhen auf phänomenologischen Forschungen des Vortragenden, also nicht nur auf theoretischen Überlegungen, sondern praktischen Erfahrungen. Möglicherweise können sie für radiästhetisch Arbeitende Orientierungshilfe sein, sich bewusst zu machen, welcher Art und Beschaffenheit die ortsspezifischen Feldmuster sind, die sie aufspüren. Vielleicht lässt sich dadurch sogar die Frage, wie wirklich die Wirklichkeit eigentlich ist, die sich ihrer Fühligkeit erschließt, durch eigene Einsicht und Selbsterkenntnis beantworten.

10.30 Uhr Pause

11.00 bis 12.00
Tibetische Medizin & Pulsdiagnose
Dr. Volker Sehorst, www.sternenseher.at, sehorstvolker@hotmail.com

Die Tibetische Medizin ist im 7. Jahrhundert durch Adaptierungen des Heilwissens aus Indien, China, Persien und Tibet als eigenständige Wissenschaft entstanden. Sie gilt heute als eines der wichtigsten traditionellen Medizinsysteme Asiens. Doch welche Relevanz hat dieses uralte asiatische Medizinsystem für die Menschen in unseren Breiten? Und was davon können wir für uns übernehmen? Erleben Sie eine interessante Einführung, wie relevant und zeitgemäß die Tibetische Medizin für uns Europäer ist. Nutzen Sie die Gelegenheit, einen österreichischen Arzt zu treffen, der nach den Prinzipien der Tibetischen Medizin arbeitet. Dr. Volker Sehorst ist Allgemein- und Arbeitsmediziner, absolvierte erfolgreich eine mehrjährige Ausbildung in Tibetischer Medizin, Kinesiologie sowie in schamanischen Heiltechniken und praktiziert in Wien und Niederösterreich.

12.15 Uhr Verabschiedung, Schlusswort

12.30 Uhr Ende des Kongresses und Mittagessen

14.00 Uhr Generalversammlung mit Wahl des neuen Vorstandes
(persönliche Einladung folgt)

Programmänderungen vorbehalten.

Für den Eintritt sind die zum Zeitpunkt der Veranstaltung am Veranstaltungsort gültigen Covid-Vorschriften zu berücksichtigen.
Falls erforderlich müssen bei längeren Aufenthalten in Hotels die Tests laufend erneuert werden. Unser Covid-Beauftragter wird dies mit Kollegen vor Ort übernehmen.
Alle Besucher werden gebeten, mit einem gültigen negativen Test anzureisen.

Sollte die Veranstaltung wegen zu dem Zeitpunkt geltenden Verordnungen abgesagt werden müssen, werden Anzahlungen rückerstattet.

Zur Kongressanmeldung

 

Kongresshotel: Hotel Freunde der Natur
4582 Spital/Pyhrn, Wiesenweg 7
Tel.: +43(0)7563/681
Fax: +43(0)7563/681400
hotel.freunde.der.natur@netway.at
www.naturfreundehotel.at

Wir ersuchen um schriftliche Anmeldung. Die Kongressgebühren entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Anmeldeformular.
Die Anmeldungen sollten so bald wie möglich mit dem Anmeldeformular bei uns einlangen. Die Reservierung der Unterkünfte erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung und nach erfolgter Einzahlung der Kongressgebühr auf unser Konto bei der BAWAG.
IBAN AT65 1400 0058 1091 0870
BIC BAWAATWW

Teilnahme an allen Veranstaltungen auf eigene Gefahr. Jede Haftung ausgeschlossen. Aus Gründen der Sicherheit ist es nicht erlaubt, Hunde in Veranstaltungsräume mitzunehmen.

Wir ersuchen die Kongressteilnehmer, die Zahlungsbestätigung bei ihrer Ankunft im Kongressbüro vorzuweisen.

Der Pensionspreis ist in der jeweiligen Unterkunft selbst zu begleichen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
Rosa Schwarzl +43(0)676/37 39 390
Verband +43(0)1/408 18 83

Wir freuen uns auf Sie! Herzliche Grüße

Der Vorstand
ÖSTERREICHISCHER VERBAND FÜR RADIÄSTHESIE &GEOBIOLOGIE
1220 Wien, Kagraner Platz 40/Stiege 2/Top 2
+43(0)676/37 39 390, +43/0)1/408 18 83
www.radiaesthesieverband.at
shop.radiaesthesieverband.at
info@radiaesthesieverband.at

Details

Beginn:
10. Juni 2022, 15:30
Ende:
12. Juni 2022, 15:00
Veranstaltungskategorien:
,

Referent

Österreichischer Verband für Radiästhesie&Geobiologie
Telefon:
0043(0)14081883
E-Mail:
info@radiaesthesieverband.at
Referent-Website anzeigen

Weitere Angaben

Der Veranstalter
ÖVRG
Veranstalter Tel.
+ 43(0)1/408 18 83
Veranstalter E-Mail
info@radiaesthesieverband.at
Veranstalter Website
www.radiaesthesieverband.at

Veranstaltungsort

Hotel Freunde der Natur
Wiesenweg 7
Spital am Pyhrn, Oberösterreich 4582 Österreich
Google Karte anzeigen
Telefon:
+43(0)7563 681
Veranstaltungsort-Website anzeigen