top of page

Sa., 17. Juni

|

Mauer bei Melk

Alte Brunnen, schöne Altäre und hohe Felsen - Alte Kultplätze wiederentdecken

Die Kirche in Mauer „Maria am Grünen Anger“, St. Johann im Mauertale, das schöne, magische Kupfertal und einiges mehr.

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Alte Brunnen, schöne Altäre und hohe Felsen - Alte Kultplätze wiederentdecken
Alte Brunnen, schöne Altäre und hohe Felsen - Alte Kultplätze wiederentdecken

Zeit & Ort

17. Juni 2023, 09:00 – 17:00

Mauer bei Melk, 3382 Mauer bei Melk, Österreich

Gäste

Über die Veranstaltung

Inhalt und Ablauf

.

Die Kirche in Mauer „Maria am Grünen Anger“ liegt etwas außerhalb des Ortes. Im lichtdurchfluteten Hauptschiff steht eine Marienstatue aus dem 14. Jhdt. Das Besondere dieser Kirche ist jedoch der Flügelaltar aus dem 16. Jhdt.

Weiter geht unsere Reise nach St. Johann im Mauertale. Die Kirche wird erstmals 1240 in einer Schenkung erwähnt. Neben der Kirche befindet sich ein barocker Brunnen in runder Steinfassung. Möglicherweise war hier ein vorchristliches Wasserheiligtum.

Nach dem Mittagessen begeben wir uns in das schöne, magische Kupfertal. Das ist eines der versteckten Juwele der Wachau. Nach einem kurzen Spaziergang durch die Weinberge erreichen wir einen unglaublichen Kraftplatz mit spektakulären Felsgebilden. Die senkrechten Wände scheinen wie mit Buttermesser herausgeschnitten und führen zu einem gigantischen Durchschlupfstein.

Bitte sehr gutes Schuhwerk mitnehmen, eventuell Flasche für Brunnenwasser.

Die Veranstaltung findet auf eigene Gefahr statt.

Referentin: Marie Luise Lorenz

Treffpunkt: Samstag, 17. Juni 2023, 9.00 Uhr bei der Kirche Mauer bei Melk (Abfahrt Autobahn Loosdorf)

Dauer: 9.00 - bis ca 17.00 Uhr

Kosten: € 15 plus Eintritte

Anmeldungen bei Maria Luise Lorenz, 0664-73758376 oder familie.lorenz@aon.at

Tickets

  • Teilnahmegebühr

    € 15,00

Gesamtsumme

€ 0,00

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page