top of page

Mi., 15. Juni

|

Verbandslokal ÖVRG

Von der großen Urmutter bis zu den heiligen drei Madeln

In den drei Bethen und später in den heiligen drei Madeln ist die dreigestaltige zyklische Göttin lebendig geblieben. Die heiligen drei Madeln, Barbara mit dem Turm, Margareta mit dem Wurm und Katharina mit dem Radl, sind die christlichen "Nachfolgerinnen" der drei Bethen.

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Von der großen Urmutter bis zu den heiligen drei Madeln
Von der großen Urmutter bis zu den heiligen drei Madeln

Zeit & Ort

15. Juni 2022, 18:00 – 19:30

Verbandslokal ÖVRG, Kagraner Pl. 40, 1220 Wien, Österreich

Über die Veranstaltung

Zu Beginn der menschlichen Kultur stand eine Muttergottheit im  Zentrum der Schöpfungsmythologie. Sie war der Ursprung alles Lebens und  hat die Erde, auf der wir heute noch leben, erdacht. Als  Personifizierung des Bodens war sie die Mutter Erde, die stets neues  Leben spendet. Diese Muttergöttin schenkte Fruchtbarkeit und Wachstum  von Pflanzen, Tieren und Menschen. Sie bestimmte das Leben aller  inkarnierten Wesen und holte sie nach ihrem Dasein zurück in ihren  Schoß, in ihr Reich wo die mystischen Kräfte der Wiederkehr verborgen  sind. Aus ihrem Schoß heraus werden ihre Geschöpfe wieder auf die Erde  zurückgesandt. So sind sie eingebunden in den ewigen Kreislauf des  Lebens.

Sie zeigt sich im Lauf des Jahres in ihren drei Aspekten. Im Frühjahr  in ihrem weißen Aspekt, als lichtes leichtes, judendliches und  selbstbewusstes Mädchen. Im Sommer in ihrem roten Aspekt, als reife  Frau, Schenkerin von Liebe und Leben und im Herbst als die reife Alte in  ihrem schwarzen Aspekt, die Schicksalsgöttin und Tod im Leben Göttin,  die Herrin der Anderswelt

.

Mit dem Aufkommen und Vordringen des Christentums übernahmen andere  Frauendreiheiten die Rolle der dreigestaltigen Göttin. Im Alpenraum die  drei Bethen mit seltsam klingenden Namen wie Ampet, Gewer und Bruen.

In den drei Bethen und später in den heiligen drei Madeln ist die  dreigestaltige zyklische Göttin unseres mitteleuropäischen Kukturraums  lebendig geblieben. Die heiligen drei Madeln, Barbara mit dem Turm,  Margareta mit dem Wurm und Katharina mit dem Radl, sind die christlichen  "Nachfolgerinnen" der drei Bethen.

Themenfelder des Votrags

  • Die große Erdmutter
  • Von der Einheit zur Dreiheit
  • Die drei Aspekte der großen dreigestaltigen Göttin
  • Der ewige Zyklus vom Sterben und Werden
  • Die Namen der großen Göttin in unterschiedlichen Kulturen und Mythologien
  • Die drei Nornen und die drei Parzen
  • Die drei Bethen, Schwestern und Schicksalsfrauen Ambeth, Wilbeth und Borbeth
  • Die drei Nothelferinnen: Katharina mit dem Rad, Barbara mit dem Turm und Margaretha mit dem Drachen
  • Frauenheiligtümer

Tickets

  • Mitglieder ÖVRG

    Preis für Mitglieder

    € 6,00
  • Gäste

    Preis für Gäste

    € 10,00

Gesamtsumme

€ 0,00

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page