top of page

Königspflanze Brennnessel

Es ist an der Zeit, eine Hommage an die Brennnessel zu schreiben. Ein eigener Beitrag für diese Pflanze, die 2022 den Titel Heilpflanze des Jahres trug. Zu Recht.


Ich erinnere mich an letztes Jahr, an die extreme Trockenheit im Sommer. Aber welche Pflanze begrüßte mich mit kräftigem Wuchs am Wegesrand – die Brennnessel! Einfach beeindruckend, welche Kräfte sie in sich trägt.


Durch ihre unbeliebten Brennhaare gibt es selten einen Menschen, der nicht eine Geschichte mit ihr zu erzählen hat. Die Brennhaare gleichen unter dem Mikroskop Injektionsnadeln, die bei der winzigsten Berührung die Spitze brechen und somit die Ameisensäure unter die Haut injizieren und juckende Quaddeln hervorrufen.


Dieses kriegerische Erscheinungsbild zeigt auch eine Gruppe an Brennnesseln – sie wirken als eine kräftige abwehrende Armee und haben eine höchst imposante Ausstrahlung! Durch ihren rot gefärbten Stängel – der ihren Einsatz bei Blutarmut oder auch bei Eisenmangel zeigt – wird sie in der Signaturenlehre dem Planeten Mars zugeordnet.

Die Brennnessel war früher das „Fleisch der armen Leute“. Die Veganer und Vegetarier der heutigen Zeit sollten regelmäßig die Brennnessel in ihr Essen integrieren – die kostenlose Unverpacktware aus dem Vorgarten.


Ich bin geboren und aufgewachsen im oberen Mühlviertel und da gab (und gibt) es zu Pfingsten eine Bosheitsnacht, in der man sich nette Streiche spielt. Als junges Mädchen habe ich diese Nacht geliebt, wir waren in Kindergangs im Dorf unterwegs und ich durfte ganz lange aufbleiben. In einer dieser Nächte habe ich dann meinen kleinen Bruder einen großen Bund voll Brennnesseln in sein Bett gelegt. Das gab ein wunderbares Schreikonzert!


Die liebe Brennnesselpflanze hat eine Frau und einen Mann – so erkläre ich sie immer in meinen Kräuterexkursionen. In der freien Natur sind sehr gerne Brennnessel-Frauen und auch Brennnessel-Männer in Gruppen unter sich. Außerdem lassen die beiden Geschlechter der Pflanze gerne ein paar Meter Abstand. So steht's nicht nur in der Literatur, sondern man kann das auch in der Natur so beobachten. Warum das so ist, habe ich noch nicht herausgefunden. Sie vermehrt sich über Windbestäubung und bildet unterirdische Ausläufer - aus einer Pflanze wachsen also mehrere Pflanzen.

Kennen Sie den Spruch „Hast du ein Hemd aus Nesseln bist du Meister über alle bösen Geister“? Hieraus kann man einiges an der Kraft der Brennnesseln ableiten, so wachsen sie auch bei mir beim Garteneingang und halten schlechte Energien ab. Den Ursprung dieses Spruches finden wir im Märchen „Die wilden Schwäne“ von Hans Christian Andersen. Hier muss ein Mädchen Brennnesseln mit bloßen Händen pflücken, aus ihnen Garn spinnen und Hemden nähen, um seine verwunschenen Brüder zu erlösen.


Wenn wir jetzt noch einen kurzen Blick auf die Inhaltstoffe der Pflanze werfen, so kann die Brennnessel so richtig protzen!


Mehr Vitamin C als die Zitrone, große Mengen an gut verfügbarem Eiweiß, Aminosäuren, außerdem den Vitalstoff Chlorophyll. Mineralien, vor allem Magnesium, Kalium, Eisen und Silicium, und verjüngendes Vitamin E – vor allem in den Samen. Bei den Samen muss man nur den Unterschied zwischen Männchen und Weibchen kennen, was nicht so schwierig ist. Die Samen werden auch als Potenzmittel gehandelt und sind nicht nur für die Männer ein Geheimtipp.


Die Wunderpflanze Brennnessel peppt jedes Essen auf: Als Basiszutat, als Mehl oder auch im Kräutersalz – die Verarbeitungsmöglichkeiten sind vielfältig.


Mehr zu dieser Wunderpflanze gibt’s in meinem 3-stündigen Workshop Ende August. Hier spanne ich einen Bogen von der Anwendung in der Küche, Heilkunde bis zu Kosmetik und Garten.


Infos: Mag. Lisa Gibon, Kräuter & Grüne Kosmetik Pädagogin, www.lisagibon.com


601 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page