top of page

Der Transformations-Impuls

Am 9. Oktober 2022 erreichte ein „Gammablitz“ (Gamma Ray Burst) von noch niemals gemessener Intensität aus den Tiefen des Weltalls unsere Erde. Solch ein Gammablitz erzeugt heftige Vibrationen in der irdischen Atmosphäre und hat noch lange anhaltende Auswirkungen.

Das kann besonders auf feinfühlige Menschen emotionale Effekte haben, die sich als Unruhe, Kopfdruck, Schlafstörungen oder auch durch intensive Träume äußern. Wenn wir aber verstehen, worum es dabei geht, können wir diese starken Energien auch hilfreich nutzen.


Der Gammablitz

Gamma Ray Burst und Erde, bildhafte Darstellung Quelle: Wikipedia

Solch Gammablitze (auch Gamma Ray Bursts genannt) entstehen im Kosmos immer dann, wenn ein Stern am Ende seiner Lebenszeit als „Supernova“ explodiert. Es entsteht dabei ein Strahl (wie ein Blitz) von enormer Intensität, der Jahrmillionen lang den Kosmos durchwandert. Wenn man die unendliche kosmische Weite betrachtet, sieht es wie ein Zufall aus, dass solch ein Gammablitz die Erde überhaupt treffen kann. Es kann solch ein Treffer aber auch eine „kosmische Absicht“ sein. Am 9. Oktober 2022 (am Vollmondtag) erreichte uns solch ein Blitz (genannt „GRB 221009A“) mit noch niemals zuvor gemessener Intensität.

Der Gammablitz besteht aus elektromagnetischen Wellen von höchster Energie. Diese elektromagnetischen Wellen sind Träger von Informationen (wie wir sie z. B. technisch nutzen, wenn wir mit dem Handy telefonieren). Diese kosmischen Informationen sind Impulsgeber mit gezielter Wirkung.

Um welche Impulse geht es dabei?

Der Gammablitz entsteht am Ende eines Sternenlebens, wenn ein Stern als Supernova explodiert. Das ist aber nicht nur das Ende, sondern gleichzeitig auch der Beginn eines oder zumeist sogar mehrerer neuer Sternensysteme. Durch diese Explosion werden im Kosmos neue Sterne und Planeten geboren, die Explosion der Supernova ist der dafür nötige Startimpuls. Unsere Sonne, die Erde und sämtliche Planeten unseres Sonnensystems sind ebenfalls durch solch eine Supernova vor mehr als 4 Milliarden Jahren entstanden.

Der Gammablitz, der unsere Erde am 9. Oktober 2022 erreicht hat, trägt genau diese Information. Nämlich das Ende der einen Zeit und den Beginn einer neuen Zeit. Ein Transformations-Impuls von noch nie zuvor beobachteter Stärke.

Solch intensive kosmische Informationswellen durchwirbeln nicht nur die Erdatmosphäre, sondern auch die Psyche jedes einzelnen Menschen, bewusst oder unbewusst, je nach persönlicher Entscheidung. Es wurde in unsere Seelen damit ein Same gesetzt, der von nun an wachsen kann, wenn wir ihn nähren. Der Same der Transformation.


Die Idee der Transformation


In welche Richtung will die Transformation denn gehen?

Unsere alltägliche Wahrnehmung ist auf den 3-dimensionalen Raum fokussiert und daher begrenzt. Wir sehen mit unseren physischen Augen und mit all unseren weiteren physischen Sinnen (hören, riechen, spüren, schmecken) nur die 3D-Welt, während wir durch die 4. Dimension, durch die Zeit, bewegt werden.

Doch diese 3D und 4D Realität ist bei Weitem nicht alles. Wir sind eingebettet in eine wesentlich höherdimensionale Wirklichkeit.

Die sogenannte Stringtheorie (ein physikalisches Modell) geht von einem 11-dimensionalen Raum aus. Das Modell von Burkhard Heim spricht von einem 12-dimensionalen Raum. Geht man noch einen Schritt weiter, so würde eine 13D Realität durchaus Sinn machen. Da wäre die 12-dimensionale Realität all das, was Wirklichkeit erschafft, während die 13. Dimension das allumfassende Eins-Sein enthält, jene Ebene also, aus der heraus alles entsteht. Diese 13-Dimensionalität nehme ich wahr, wenn ich mich auf „transzendente Ebenen“ begebe.

Die Transformation und Evolution, um die es jetzt wohl geht, ist die kollektive Erweiterung unserer Wahrnehmung, vorerst einmal bis in den 5-dimensionalen Raum hinein. In die 5D-Welt gehen wir, wenn wir unseren Körper ablegen und unsere aktuelle Inkarnation beenden. Von dort kommen wir, wenn wir wiedergeboren werden. Und dort, im 5D Raum existieren sowohl unsere Ahnen, als auch unsere kosmischen Begleiter (wie immer wir sie auch nennen, Schutzengel, geistiges Team usw.).

In dieser 5D-Welt ist aber nicht automatisch „alles gut“. Auch dort gibt es zwei polare Ansätze. Das Machtspiel und den Energieabzug von anderen, das ist der eine Ansatz. Die Evolution, das Leben im Einklang mit den Seelenplänen und dem großen Evolutionsplan der Mutter Erde und des Kosmos, das ist die andere Ideologie. Das, was auf der Erde gerade geschieht, ist wie ein Spiegelbild dessen, was sich gerade im 5D-Raum abspielt. Die Ideologie des Einklangs hat gegenüber der anderen einen Nachteil, aber auch einen gravierenden Vorteil. Der Nachteil ist der, dass die hilfreichen kosmischen Kräfte nur dann wirken dürfen, wenn wir sie gezielt und bewusst einladen. Der Vorteil hingegen ist ausschlaggebend. Denn diese hilfreichen Wesen agieren in Verbindung mit der stärksten kosmischen Kraft, die es gibt, mit der Urkraft der Evolution.

Wenn du aus der geistigen Welt Hilfe einladest, empfehle ich dir daher folgende (oder eine ähnliche) Formulierung:

„Ich lade die hilfreichen kosmischen Begleiter ein, in meinem Leben zu wirken.

Ich lade jene kosmischen Begleiter ein, die im Einklang mit meinem Seelenplan und im Einklang mit dem Evolutionsplan der Mutter Erde stehen.“


Durch diesen Gammablitz vom 9. Oktober 2022 könnte uns eine erweiterte Sicht schrittweise bewusster werden. Eine 5-dimensionale Erweiterung unserer Wahrnehmung würde unsere Welt grundlegend verändern. Denn dann bestimmen wir bewusst, welche Wirkkräfte uns hier auf Erden begleiten sollen und begleiten dürfen. Und dann können wir die Erde tatsächlich zu einem Liebesplaneten umgestalten. Es genügen einige wenige Menschen dafür!


Das Codon „Korrektur kollektiver Programme“


Der „Weg in die 5. Dimension“ (die 5D-Erweiterung unserer Wahrnehmung) gelingt uns, sobald wir jene kollektiven Programme überwinden, die uns daran noch hindern. Das sind vor allem „Schuldprogramme“ und „Angstprogramme“, die unsere Wahrnehmungsbegrenzungen aufrechterhalten wollen. Ein gutes Tool für deren Auflösung ist das Codon zur Korrektur kollektiver Programme. Es besteht aus 3 Matrixsymbolen.

Du kannst dieses Codon sowohl für dich selbst, als auch für die kollektive Ebene anwenden. Zeichne dazu die drei Symbole mit deiner Hand in den Raum. Sprich bei jedem Symbol die dazugehörige Bewusstseinsformel dazu. Du kannst die Symbole auch z. B. auf ein Blatt Papier zeichnen und in einen Raum legen. Oder dieses Bild der Symbole verwenden.


Grafiken aus dem Buch und Kartenset „der seelengenetische Code“

Das Zeichnen des Codons:

1. SEM Mit tanzenden Rhythmen kehrt Leichtigkeit ein.

2. YSIR Den Samen bewegt die verwandelnde Kraft.

3. SCHAMBA Im Kreise gedreht und die Matrix geklärt.


Die Wirkung auf die Matrix:

Dieses Codon wirkt korrigierend auf „kollektive Fehlprogramme“.

Das können sein:

Programme in Familienstrukturen, wie z. B. anhaltende Spannungen, aber auch dramatische Ereignisse, die sich seit Generationen wiederholen.

Dissonanzen unter den Menschen eines Arbeitsteams, einer Firma oder einer Gruppe.

Fehlprogramme in noch größeren kollektiven Systemen, wie z. B. Wirtschaftsprobleme

in einer bestimmten Gegend oder in einem Land.

Kollektive Programme wie „Schuld“, „Angst“ oder „Mangel“.


Das Symbol SEM aktiviert die Idee, dass die Umwandlung der Problematiken mit Leichtigkeit stattfinden kann, fordert aber die Veränderung der aktuellen Situation vehement ein. YSIR überträgt diesen Transformationsimpuls auf die kollektive Ebene, auf das Familiensystem, auf das Team oder auf die gesamte Bevölkerungsgruppe. Mit SCHAMBA werden die Fehlprogramme gelöscht und die freigewordenen Energien in eine neue Form gebracht. Alle drei Kräfte des Codons sind Transformationskräfte.


Ich wünsche dir viele heilsame Impulse damit!


Werner J. Neuner

Buch und Kartenset

Der seelengenetische Code


Jeder Mensch wird mit einem individuellen Seelenplan geboren. Dieser ist in unserer Wesensstruktur auf vielschichtige Weise codiert. Je näher wir uns an unserem Seelenplan befinden, desto erfüllter und lebendiger werden wir uns fühlen. Denn dann entwickeln wir uns weiter. Und wir werden dadurch zu einem wesentlichen Faktor im Evolutionsplan der Erde.

Mit den 35 Karten und den Anleitungen in diesem Buch können wir unseren seelengenetischen Code aktivieren und beleben.

Auf drei Ebenen kannst du diese Karten praktisch anwenden:

auf der Seelenebene,

auf der energetischen Körperebene,

als Orakel für persönliche Befragungen.


TIPP

„Der seelengenetische Code“, Buch 188 Seiten in Farbdruck mit 35 Karten ca. 13 x 13 cm, in einer Box verpackt.

Preis: € 39,- inkl. Versand (D, Ö), SFr 48,75 inkl. Versand (CH).

Bestellung per Email an: info@neunercode.com

Mehr Infos mit Leseproben aus diesem Buch findest du hier:

704 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Was will das Herz?

Comentarios


bottom of page